Donnerstag, 7. Juni 2012

Wie kammen die Quilts in den Garten?


Hallo,
wie Ihr sehen könnt haben zwei Assistenten fleißig mitgeholfen. *hihihi* 
Natürlich war es etwas anders. Ich bin immer quer durch Hamburg zum Nähnen gefahren und meinen Quilt hatte ich in einer großen, blauen Möbelhaustasche. Nicht sehr passend, oder? Ich habe mich also wieder auf Abwege begeben und ein Quilttäschen genäht. Das Täschchen seht Ihr auch oben auf der Bank. Meine allererste und wie ich immer noch finde wunderschöne Jellyroll ist in Ihr verarbeitet. Hier mal Bilder der beiden Seiten:




Constanze hatte  die großen Knöpfe von Stampin´ up (aus den Frühjahrskatalog) für sich bestellt und nachdem ich sie bei ihr gesehen hatte wußte ich, die gehören zu meiner Tasche. Genau die Farben sind auch in den Stoffen. Die Tasche ist wohl auch sehr bequem...
Liebe Grüße,
Knöpfchenfee



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wow,die Tasche sieht sooooo klasse aus und die Arbeit und Geduld die dahintersteckt...
Aufgewertet wird die Tasche natürlich von den beiden süßen Super-Models!!!
Ein schönes Wochenende
und liebe Grüße
wünscht Dir Marion

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Ne, daß du mit so einer blauen Tasche bisher dahin gefahren bist geht auch wirklich nicht.
Die neue Tasche ist so schön und die beiden fleißigen Assistenten sind natürlich wieder das Highlight in den Bildern.

LG, Nadine

Franziska hat gesagt…

genial, einfach genial! Welch würdige Unterbringung für einen Quilt! Super!

Nicole hat gesagt…

Hallo Carola,
du bist nicht nur die Knöpfchen- , sondern auch die Quiltfee!
Deine Hexagone haben eine ansteckende Wirkung auf mich!

Liebe Grüße,
Nicole